Allgemeine geschäftsbedingungen

zur Katzenbetreuung


  1. Der Auftraggeber stellt sicher, dass während der Betreuungszeit genügend Tierfutter, Streu und Putzlappen-/mittel zur Verfügung steht. Müssen Utensilien eingekauft werden, gehen diese Kosten (gegen Belegvorlage) zu Lasten des Auftraggebers.

  2.  Damit Snowfox den Auftrag im Sinne des Tierbesitzers bzw. Auftraggebers erfüllen kann, muss der Zugang zum Wohnobjekt oder der Örtlichkeiten sichergestellt sein. Das heisst, Snowfox muss vor Auftragsbeginn im Besitz der Schlüssel sein.

  3. Um eine sorgfältige Auftragsausführung zu gewährleisten, verpflichtet sich der Auftraggeber, Snowfox alle für den Betreuungsauftrag relevanten Informationen zukommen zu lassen.

  4. Snowfox verpflichtet sich, einen erteilten Auftrag nach bestem Wissen und Gewissen und im Einvernehmen mit dem Auftraggeber auszuführen.

  5. Snowfox steht es bei einer allfälligen Verhinderung frei, zur Erfüllung des Betreuungsauftrags eine Fachperson ihres Vertrauens einzusetzen.

  6. Sind chronisch kranke Haustiere zu betreuen, muss dies zwingend vor Auftragsvereinbarung mitgeteilt werden, da dies unter Umständen erhöhte Hygienemassnahme erfordert. Hilfreich ist es zudem, wenn die zu betreuenden Haustiere sozialisiert und gut anzufassen sind. Ansonsten wird es schwierig bis unmöglich eine Medikation durchzuführen. Ein solcher Betreuungsauftrag kann abgelehnt werden.

  7. Punktgenaue Betreuungszeiten können nur bei Katzen mit sensibler Medikation (z.B. Insulin) gewährleistet werden.

  8. Sollte wider Erwarten ein Schaden entstehen, der nachweislich durch  Snowfox entstanden ist, ist dieser durch die Betriebsversicherung gedeckt. Für Schäden z.B. an Parkettböden und Teppichen die durch Erbrochenes, Kot, Urin, Blut (von Katzen mitgebrachten Beutetieren) etc. entstanden sind, wird jegliche Haftung abgelehnt. Ebenso wird für Freigänger-Katzen keine Haftung übernommen sowie deren verursachten Unfälle etc.
    Für von Putzpersonal und allenfalls mitengagierten Nachbarn oder Verwandten offen gelassene Fenster, WC's, Schäden etc. wird jegliche Haftung abgelehnt.

  9. Bei Krankheit oder Unfall der betreuten Haustiere wird der Auftraggeber unverzüglich informiert und der im Betreuungsvertrag aufgeführte Tierarzt kontaktiert. Ist dieser nicht erreichbar, wird der Tierarzt des Vertrauens von Snowfox (Tierklinik Obergrund Luzern) aufgesucht. Die damit verbundenen Kosten gehen zu Lasten des Auftraggebers. Snowfox kann auf keinen Fall für das nicht-Erkennen einer Krankheit verantwortlich gemacht werden.

  10. Snowfox verpflichtet sich, alle persönlichen Angaben und Daten des Auftraggebers keinesfalls weiterzugeben und niemandem während der Betreuungszeit Zutritt zu dessen Räumlichkeiten zu gewähren.

  11. Sämtliche Schlüssel, welche sich in der Obhut von Snowfox befinden, werden während der Betreuungszeit in einem codierten Schlüsselkasten aufbewahrt. Es besteht die Möglichkeit, den Schlüssel dauerhaft in die Obhut von Snowfox zu geben. Der Erhalt eines Schlüssels wird quittiert.

  12. Die Auftragserteilung durch den Auftraggeber ist verbindlich. Eine Annullation, entweder per Telefonanruf, SMS oder WhatsApp ist jedoch ohne Kostenfolge möglich.

  13. Sollte der Auftraggeber aus irgendeinem Grund an der Rückreise verhindert sein, ist dies Snowfox mitzuteilen. Die Weiterversorgung der Haustiere ist danach sichergestellt.

  14. Die zu betreuenden Haustiere sollten in augenscheinlich gesundem Zustand in Snowfox Betreuung übergeben werden. Ausgenommen sind Tiere, die an einer chronischen Erkrankung leiden.

  15. Snowfox behält sich vor, Betreuungsaufträge auch nach einem unverbindlichen Kennenlerngespräch ohne Angabe von Gründen abzulehnen. Auch ist eine bereits erfolgte Betreuung keine Garantie für weitere Annahmen von Betreuungsaufträgen.

Änderungen und Ergänzungen am Inhalt und Umfang dieser AGB bleiben jederzeit vorbehalten. Sie werden durch die Publikation unter www.snowfox.ch zur Kenntnis gebracht.

 

In Ergänzung zu diesen allgemeinen Geschäftsbestimmungen kommt das schweizerische Zivilgesetzbuch inkl. Obligationenrecht zur Anwendung.

 

Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten ist 6280 Hochdorf.

 

- Tierbesitzer werden als Auftraggeber definiert

- Der Einfachheit halber wurden die Formulierungen in männlicher Form gehalten.

 

Hochdorf, im Mai 2018